2010 - 2013

Plakat Das Urteil

Das Urteil von Agatha Christie

Premiere 19.11.2010

Anya, die Frau von Professor Hendryk, ist schwer krank und kann dem Leben nicht mehr viele positive Seiten abringen. Gepflegt wird sie von Lisa Koletzky. Eines Tages taucht die h├╝bsche und reiche Studentin Helen Rollander auf und m├Âchte Privatstunden bei dem Professor nehmen. Als jener ablehnt, bietet Helens einflussreicher Vater an, Anya in einer Spezialklinik behandeln zu lassen. Der Professor l├Ąsst sich ├╝berzeugen, und somit nimmt das Verh├Ąngnis seinen Lauf. Helen n├Ąmlich ist in den Professor verliebt und will ihn um jeden Preis haben. Doch jener interessiert sich nur f├╝r seine Frau. Aus Wut vergiftet Helen die Kranke, als diese sie um ihre Medizin bittet. Lisa findet die Tote und hat die Herztropfen noch in der Hand, als die Hausangestellte Mrs. Roper dazukommt. Deren Verdacht steht fest. Lisa wird verhaftet. Ihr Schicksal scheint besiegelt, da die wahre T├Ąterin kurz darauf bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommt ...

Regie: Heike Graefe     

Plakat Was z├Ąhlt, ist die Familie

Was z├Ąhlt, ist die Familie von Joe DiPietro

Premiere 11.11.2011

Eigentlich ist Nick zu beneiden. Er ist 29 Jahre alt und wird von seinen beiden Gro├čeltern-Paaren nach Strich und Faden verw├Âhnt. Aber so einfach, wie das klingt, ist das nat├╝rlich nicht. Denn in ihrer aufopferungsvollen Liebe k├Ânnen sie auch ganz sch├Ân anstrengend sein – und das nicht nur, wenn Gro├čmutter Aida ihren Enkel mit Pasta vollstopft. Als er ihnen ank├╝ndigt, er werde sie verlassen, um in Seattle beruflich Karriere zu machen, sind sie entsetzt: Nick muss gehalten werden. Und wenn man ihn mit der attraktiven Caitlin verkuppeln muss...

Regie: Bernd Nobst

Plakat Der Fall Rautermann

Der Fall Rautermann von J├╝rgen Baumgarten

Premiere 16.11.2012

Ein Mann wurde entf├╝hrt. Die T├Ąter sperren ihn gefesselt in einen Kellerraum. Sie gehen nicht eben zimperlich mit ihm um. Nach und nach wird klar, dass der Entf├╝hrte der mutma├čliche Kinderm├Ârder Gerd Rautermann ist. Seine Entf├╝hrer, die sich das "Komitee der gerechten B├╝rger" nennen, wollen mit dieser Aktion die ├ľffentlichkeit und besonders die Politik aufr├╝tteln, um h├Ąrtere Strafen f├╝r Triebt├Ąter durchzusetzen. Ihr Ziel ist aber auch, aus Rautermann, gegen den es bisher nur Indizien gibt, ein Gest├Ąndnis heraus zu bekommen. Wer ist hier T├Ąter, wer ist Opfer? Diese Frage bleibt lange unklar, bis Rautermann seine Taten zugibt. Und immer noch bleiben Zweifel. Entstammt dieses Gest├Ąndnis vielleicht nur einer kranken Geltungssucht? F├╝r die Mehrzahl der Entf├╝hrer liegt der Fall jetzt aber klar. Und auch die st├Ąndig informierte Internet-Gemeinde ist in ihrer Meinung sicher. Der e-Mob fordert den Tod Rautermanns. Soll man dem nachgeben und Selbstjustiz ├╝ben?

Regie: Heike Graefe  

Plakat Fach-Wechsel

Fach-Wechsel von Frank Pinkus

Premiere 19.04.2013

Ein Regisseur arbeitet mit einem Drei-Personen-Ensemble an einer neuen britischen Farce. Aber die Probenzeit gestaltet sich au├čerordentlich schwierig, ist doch das Ensemble extrem inhomogen: Eva Winterstein ist eine der angesehensten, aber auch exzentrischsten deutschen B├╝hnenschauspielerinnen; Sarah Schulz ist eine junge Akteurin, die sich bisher (nur) in einer Daily Soap im Fernsehen einen Namen gemacht hat; und Hardy Weber war eigentlich nur als Synchronsprecher f├╝r japanische Filme t├Ątig. Damit nicht genug: Zwischen den beiden Damen gibt es Spannungen, die ├╝ber die t├Ągliche Arbeit hinauszugehen scheinen...

Regie: Bernd Nobst

Plakat 37Ansichtskarten

37 Ansichtskarten von Michael McKeever

Premiere 08.11.2013

Nach achtj├Ąhriger Abwesenheit kehrt Avery Sutton mit seiner Verlobten Gillian zu seiner Familie zur├╝ck, die er ihr als "ein bisschen exzentrisch" geschildert hat. Was die beiden dort tats├Ąchlich erwartet, ├╝bersteigt alle Erwartungen: Das Haus steht schief, die totgeglaubte Gro├čmutter taucht wieder auf, die Mutter verwechselt Gillian st├Ąndig mit dem Hausm├Ądchen, der Vater spielt Golf am liebsten nachts, die Tante betreibt eine Sex-Hotline, Skippy, der ausgehungerte Rottweiler, treibt sein Unwesen; was spielt es da noch f├╝r eine Rolle, dass ein ausgestopfter Elch im Schlafzimmer steht?

Regie: Bernd Nobst      

2004 - 2009

 lorem 

Nach oben 

 lorem 

2014 - 2017

 lorem